Frühsommerlicher Wirbel — der Mai/Juni-„tassilo“ ist da!

Jogger, Reiter, Radlfahrer, Dachdecker – wer fährt, läuft und arbeitet schon gerne gegen den Wind? Viel zu anstrengend und viel zu unangenehm für Haut, Haar und tränende Augen. In unserer frühsommerlichen Mai/Juni-Ausgabe aber stellen wir einen jungen Mann vor, der nichts lieber macht als gegen aufbrausenden Winde zu kämpfen. Als amtierender Weltmeister im Segeln erklärt er passend zum Saisonauftakt das Phänomen des Wirbelwinds. Die Anlage der Alpen-Offroader in Peißenberg ist gut geschützt vor Sturm und Orkan. Und trotzdem wirbeln die Piloten ein bis zwei Mal im Monat Sand und Kies in die Luft. Vor allem dann, wenn oben auf dem barrierefreien Fahrerstand sprichwörtlich die Ellbogen ausgefahren werden, um die hochwertigen High-Tech-Flitzer mit halsbrecherischer Geschwindigkeit in die nächste Kurve zu steuern. Regelrecht durch die Luft werden auch die Passagiere des Olympia Loopings gewirbelt. Die weltweit größte Transportachterbahn steht derzeit auf dem Prater in Wien und pünktlich zum Oktoberfestauftakt wieder auf der Theresienwiese. Das Besondere an diesem spektakulären Schausteller-Prunkstück: der Ort seiner Entstehung ist mitten im Tassiloland. Wir haben uns gemeinsam mit dem damaligen Stahlbau-Leiter zurückerinnert an innovative Konstruktionen und nervenkitzelnde Jungfernfahrten.

Die erste Jungfernfahrt mit Ware von Gastro-Service Schmid liegt 50 Jahre zurück. Seither sorgt das Obersöcheringer Familienunternehmen dafür, dass täglich 3 000 Restaurants, Hotels und Kioske im kompletten Oberland mit Lebensmitteln aller Art versorgt werden. Neben tiefgekühlter Ware würden auch die Lageristen zu Eis erstarren, könnten sie nicht auf expeditionstaugliche Jacken, Hosen und Schuhe zurückgreifen. So macht das Kommissionieren von Pommes, Knödel und Safran sogar im größten Gefrierschrank Oberbayerns Spaß. Weniger Freude bereitet allen Unternehmern die ab Ende Mai in Kraft tretende DSGVO, die neue und europaweit geltende Datenschutzgrundverordnung. Eine Expertin erklärt, was Arbeitgeber und -nehmer zu tun haben, um drakonische Bußgelder fernzuhalten. Mit Menschen, die Gesetze verabschieden, befasst sich Prof. Dr. Ursula Münch. Die Politik-Expertin leitet seit November 2011 die Akademie für Politische Bildung in Tutzing am Starnberger See. Im großen Interview auf der Roten Couch spricht sie unter anderem von politischer Neutralität und klarer Kante.

Eine klare Regelung wünschen sich immer häufiger Gemeinden und Privatgrundstückbesitzer in Sachen „Entnahme von Bibern“. Das Tier mit der weltweit größten Felldichte hat die vergangenen Jahre derart Überhand gewonnen, dass kein Baum mehr sicher ist vor diesen an Seen und Flüssen nagenden Baumeistern. Nicht in alle Ecken, aber beinahe aus allen Ecken kommen Kartenbegeisterte, wenn der Belli-Club zum großen Wattturnier in den Paterzeller Eibenwald lädt – mehr als 600 Teilnehmer hoffen auf Spitz, Belli und Max auf einer Hand. Eine noch viel größere Veranstaltung ist das Grüne Sonne Festival auf dem Hohen Peißenberg. Trommelwirbel für den Organisator dieses fesselnden Events. Und Ihnen, liebe Leser, maximalen Erfolg beim Gewinn der heißbegehrten Tickets.

Ihr Team „tassilo“

X
X